24h Berlin

Heute gab es die Aktion 24h Berlin. Und damit es was zu filmen gab haben die Leute von der Aktion ordentlich was auf die Beine gestellt. Z.B. um 19:00 ein Treffen des RNF in der Boddinstr. So richtig mit Gegendemonstranten, Polizei und allem drum und dran.

Wenn man ein so großes Projekt managet dann läuft natürlich nicht alles reibungslos ab. So hat man auf die schnelle garkeine nationalen Frauen gefunden, die sich als Statisten zur verfügung stellen konnten und musste auf eine Hand voll männliche Nazis zurück greifen. Und mit Bildung hatte die ganze Sache auch nichts zutun.

Besser geklappt haben da die Kammeras, die an zentralen Punkten in der Stadt aufgestellt waren und vor denen man sich interviewen lassen konnte.

Am Ende gab es noch ein Feuerwerk für alle Beteiligten als Dankeschön

claudi*: scheiße, ich bin so ein mädchen
[aram]: warum?
claudi*: hab nich verstanden, wie man die dose mit der lasur öffnet und dann nen dosenöffner genommen