Wahlbeteiligung FU-weit um 3% gestiegen

Bei den Wahlen zum Studierendenparlament 2010 bestätigten die Studierenden der FU die amtierende AStA-Koalition aus Fachschaftsinitiativen, Regenbogenlisten, Interessengruppen und linken Listen erneut deutlich.

Die Fachschaftsinitiativen und Projekte der Fachbereiche hielten ihre hohe Gesamtzahl von 24 Sitzen und bilden weiterhin die strukturell größte Gruppe innerhalb des Studierendenparlaments.Regenbogenlisten, Interessengruppen und linke Listen blieben auf etwa konstantem Niveau.

Durch den Neuantritt der Piratenpartei gewannen die Parteihochschulgruppen insgesamt einen Sitz. Die größte Einzelliste stellen die Grünen mit weiterhin 5 Sitzen, gefolgt von den JuSos mit konstanten 4 Sitzen. Die Liberale Hochschulgruppe verlor erneut einen Sitz und stellt nun noch 2 Mitglieder des StuPas – ebensoviele wie jeweils SDS.Die Linke und die Piratenpartei. Der RCDS konnte seinen einen Sitz halten.

Insgesamt wurde der basisorientierten und parteiunabhängigen linken Ausrichtung des AStA zum wiederholten Male das Vertrauen geschenkt. Auch die erhöhte Wahlbeteiligung, die von vormals 11,28% (2009) auf 14,23% (2010) stieg, ist ein erfreuliches Signal. Der AStA bedankt sich bei allen Wähler_innen und hofft auf ein bewegtes Jahr 2010.